Abenteuer Mathematik: Brücken zwischen Wirklichkeit und by Pierre Basieux

By Pierre Basieux

Nicht Mathematik zu betreiben, sondern zu erfahren ist das Abenteuer, das dieses Buch bietet – Denkexpeditionen, deren Ausgangspunkt Fragen sind: used to be steckt hinter mathematischen Fiktionen wie den unendlich vielen Stufen des Unendlichen oder dem Letzten Fermatschen Satz? Worin liegt ihre Schönheit, worin ihr Bezug zur Realität? Welchen Köpfen sind solche Ideen entsprungen, welche Schicksale mit ihnen verbunden? Das Buch wurde für die vorliegende five. Auflage vollständig durchgesehen und aktualisiert.

Show description

Read Online or Download Abenteuer Mathematik: Brücken zwischen Wirklichkeit und Fiktion, 5. Auflage PDF

Best german_3 books

Logistikmanagement : Analyse, Bewertung und Gestaltung logistischer Systeme

Dieser Tagungsband liefert Methoden-, Fakten- und Zusammenhangswissen aus Theorie und Praxis des Logistikmanagements und dokumentiert die Ergebnisse der Tagung 'Logistikmanagement 2007' der wissenschaftlichen Kommission Logistik im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V. (VHB), die an der Universität Regensburg stattfand.

Verfahren zur Erkennung unfallträchtiger Verkantungsfälle bei handgeführten Trennschleifern

Trennschleifer sind universell einsetzbare Werkzeuge und deshalb fur Anwendungen in Berufund Freizeit weit verbreitet. Allein in der Bundesrepublik Deutschland wurden 1994 nach einer Auf stellung des Statistischen Bundesamtes insgesamt three. 538. 445 elektrisch angetriebene Trenn- und Geradschleifer produziert /1/.

Extra resources for Abenteuer Mathematik: Brücken zwischen Wirklichkeit und Fiktion, 5. Auflage

Sample text

Na klar«, antwortete Russell. »Aus 2 + 2 = 3 folgt 2 = 1. 0 Menschenverstand, Logik und Beweis 15 Der Papst und ich sind zwei Personen. Da aber 2 gleich 1 ist, sind wir nur eine Person. « In all diesen Fällen sehen wir, dass die Conclusio wahr sein müsste, wenn die Prämissen wahr wären – ganz gleich, wie es um die Wahrheitswerte der einzelnen Aussagen tatsächlich steht; und das genügt für die Korrektheit. Es gibt nur eine einzige Kombination von Wahrheitswerten, die in einem korrekten Schluss nicht vorkommen kann: wenn die Prämissen wahr und die Conclusio falsch sind.

Bei mathematischen Überlegungen können wir daher unsere Aufmerksamkeit auf Implikationen beschränken, in denen p wahr ist. Für diese Fälle zeigt uns aber die Tabelle 3, dass »wenn p, so q« unter genau denselben Umständen als wahre Aussage betrachten können, unter denen q wahr ist. Somit besteht also ein möglicher Weg, die Implikation »wenn p, so q« zu beweisen, darin, mit der (wahren) Voraussetzung p zu beginnen und aus ihr abzuleiten, dass dann auch q wahr ist. Zu dieser Ableitung dürfen beliebige logisch korrekte Schlüsse benutzt werden.

Wir sind gut beraten, wenn wir letzteres gelten lassen. Wir können natürlich auch andere Umschreibungen vorausschicken, zum Beispiel »Es ist nicht der Fall, dass …« oder »Es ist falsch, dass …«. Solche Konstruktionen sind eindeutig und führen erfahrungsgemäß nicht zu Missverständnissen. Die Vereinbarungen zu einer (nun beliebigen) Aussage p und zu ihrer Verneinung (nicht p) lassen sich in einer übersichtlichen Tabelle darstellen; dabei werden die Buchstaben »W« und »F« als Abkürzungen für »wahr« und »falsch« benutzt.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 36 votes