Altern zwischen Kompetenz und Defizit: Über den Umgang mit by Ines Himmelsbach

By Ines Himmelsbach

Mit einem Geleitwort von Wolfgang Seitter

Show description

Read or Download Altern zwischen Kompetenz und Defizit: Über den Umgang mit eingeschränkter Handlungsfähigkeit am Beispiel der altersbedingten Makuladegeneration PDF

Best german_1 books

Die Kunst in der Gesellschaft

Trotz der Grundlagenwerke Luhmanns und Bourdieus hat die Soziologie die empirische Erforschung und theoretische examine der Kunst weitgehend vernachlässigt. Ein soziologisch fundierter aktueller Aufriss des Kunstsystems liegt nicht vor. Einen Versuch dazu unternimmt Müller-Jentsch mit dieser Publikation, die ' fokussiert auf die soziologischen Begriffe von agency, career und Strategie ' Beiträge zu einer empirisch gerichteten Soziologie des Kunstsystems versammelt.

Praxishandbuch Beschaffungsmanagement: Einkäufe kostenoptimiert tätigen. Anbieter richtig auswählen. Risiken bei der Auftragsvergabe vermeiden.

Für die vielfältigen Arten von Beschaffungsvorgängen liefert dieses Buch in komprimierter, übersichtlicher und verständlicher shape die wichtigsten Eckdaten, die Mitarbeiter in der Beschaffung in ihrer konkreten Bedarfssituation beachten müssen. Das Buch folgt dem Schema des klassischen Beschaffungsprozesses - von der Bedarfsanforderung bis hin zur Lieferantenbewertung - und gibt anhand von Fallbeispielen Handlungsempfehlungen in den jeweiligen Prozessphasen.

Additional resources for Altern zwischen Kompetenz und Defizit: Über den Umgang mit eingeschränkter Handlungsfähigkeit am Beispiel der altersbedingten Makuladegeneration

Sample text

5 Pädagogische Felder II í Das Differential Bildung - Hilfe Als vierter Beitrag zur Formendiskussion wird der Ansatz von Manhart & Rustemeyer (2004) herangezogen. Dieser Ansatz lässt sich entsprechend dem oben dargestellten Metamodell ebenso in die Betrachtungsweise eines pädagogischen Handlungsfeldes einreihen. Veröffentlicht wurde dieser Ansatz unter dem Titel: „Die Form der Pädagogik – Der Schematismus ‚Bildung-Hilfe’ als Differenzial pädagogischer Expansion“. Anders als bei J. Kade & Seitter (2004) werden hier nicht die Formen der Interaktion, Vermittlung und Aneignung in ihrem Vollzug untersucht, vielmehr wird eine Rekonstruktion von Wissens-, Wahrnehmungs-, und Praxisformen von Pädagogik im Spannungsfeld Hilfe-Beratung versucht.

Der Unterschied zur Erwachsenenbildung liegt einzig darin, dass auf die spezifische Lebensphase des Übergangs in den Ruhestand reagiert wird. Aber eine derartige Altern als Balanceakt í Biokulturelle Unfertigkeit 39 Adressatenorientierung kennen wir gleichermaßen aus dem Bereich der Arbeiterbildung oder der Mutter-Kind-Kurse, die ebenso auf soziale oder lebensphasenspezifische Aspekte reagieren. Mit dieser Orientierung kann meines Erachtens noch nicht von der Etablierung einer eigenen Disziplin gesprochen werden, sondern es geht vielmehr um einen Aspekt der Ausdifferenzierung der Erwachsenenbildung/Weiterbildung.

Lebensalters (Böhme & Dabo-Cruz, 2003) oder andere Formen des Seniorenstudiums. Im Laufe der 90er Jahre dann werden die Seniorenverbände selbst in ihren Bildungsbemühungen aktiver (vgl. S. Kade, 2001) und es ist eine Bandbreite von Angeboten zu verzeichnen, die sich beispielsweise mit Anliegen des Älterwerdens, der Produktivität des Alters, dem Übergang in den Ruhestand oder auch mit eigener Biographiearbeit auseinandersetzt. Diese Entwicklungen finden sich nicht nur in der Trägerschaft von klassischen Bildungseinrichtungen, sondern auch in Form selbstorganisierter Tätigkeit und Trägerschaft (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 4 votes